Ovarieller Verjüngung

Home
  ›  
Gynäkologie Dienstleistungen
  ›  
Ovarieller Verjüngung
You are here:

Ovarieller Verjüngung

Drehen wir die Uhr der verminderten Fruchtbarkeit bei Frauen mit vorzeitiger Menopause zurück.

Stammzellen können unter geeigneter biologischer Stimulans in jeden Zelltyp in den menschlichen Körper transformiert werden, einschließlich der Eizellen. Das Vorhandensein von Stammzellen in den Eierstöcken und ihre Umwandlung in reife Eizellen (Eier) wurde bei Mäusen durch Harvard Forscher nachgewiesen. Außerdem wurde nachgewiesen, dass Stammzellen in menschlichen Eierstöcken existieren,eine Tatsache, die es wahrscheinlich macht, dass sie mit Hilfe der erhöhten Wachstumsfaktoren, die in den weissen Blutkörperchen und Blutplättchen der Frauen enthalten sind, zu Eizellen umgewandelt werden können. Wenn Infusions-Wachstumsfaktoren in vielen anderen medizinischen Therapien verwendet werden, bestehen sie aus dem eigenen Blut und den Zellen des Patienten. Das bezeichnet man als PRP ( platelet rich plasma) oder PDGF ( platelet derived growth factor ).

Was sind die Wachstumsfaktoren, wie funktionieren sie, sind sie sicher?

Wachstumsfaktoren werden natürlicherweise von bestimmten Blutzellen (Thrombozyten und Leukozyten) erzeugt, wenn der Körper verletzt wird, um das Körpergewebe auf natürliche Weise wieder herzustellen. Erinnern Sie sich aus Ihrer Kindheit daran, dass nach einer Knieverletzung eine dicke gelbe Flüssigkeit in den verletzten Bereich lief ? Dies war tatsächlich eine Kombination von Blutplättchen, weißen Blutkörperchen, Blutgerinnungs – (Blutgerinnung) und Wachstumsfaktoren, um die Blutung zu stoppen, eine Infektion zu verhindern, und die Bildung neuer Haut, Blutgefäße, Bindegewebe und Nerven zu bilden. Dieses führte schließlich zum Ersatz des durch die Verletzung verloren gegangenen.

Die PRP Injektionen wurden klinisch seit vielen Jahren von Ärzten für die Behandlung von Weichteilverletzungen und Bindegewebe sowie für Knochentransplantate verwendet. Viele professionelle Sportler nutzen diese Therapie, um die Heilung ihrer Verletzungen zu beschleunigen. Die PRP-Injektionen werden auch bei Patienten mit Verbrennungen verwendet, um Haut zu regenerieren, bis hin zu nicht-chirurgischem Facelift. Natürlich gibt es bestätigte Studien und Forschungen, die die Wirksamkeit der PRP-Therapie in vielfältigen medizinischen Anwendungen negieren. Allerdings gibt es eine Sache bei der PRP-Therapie, die nicht in Frage gestellt wurde und zwar ihre Sicherheit, dass über das Blut des Patienten selbst keine Viren übertragen werden können wie z. B. Hepatitis oder HIV, wie unter Verwendung von Mitteln aus dem Blut anderer Menschen berichtet wurde. Ausserdem,angesichts der Tatsache, dass keine synthetischen Chemikalien in die PRP-Behandlung hineingeraten, und es sich um das eigene Blut des Patienten selbst handelt, ist die Möglichkeit einer allergischen Reaktion extrem unwahrscheinlich.

Wie geht der ovarielle Verjüngungsprozess vonstatten?

Der Prozess der ovariellen Verjüngung beinhaltet zwei Phasen. In der ersten geht es um die Vorbereitung Ihres PRP. Dies beginnt mit einer Blutabnahme, um eine ausreichende Menge an Blut zu erhalten. Die weißen Blutkörperchen und Blutplättchen wurden aus roten Blutzellen und dem Serum durch ein Verfahren namens Zentrifugation abgetrennt. Dieser Vorgang dauert weniger als eine Stunde. Die nächste Phase der ovariellen Verjüngung ist die Infusionszubereitung des Ovars. Der wesentliche Unterschied in unserer Studie und der hier beschriebenen Technik ist das Verwenden nicht-chirurgischen Ansatzes ovarieller Infusionen. Die Technik, die wir für die Injektion der Zellen des Eierstocks entwickelt haben, ist ein nicht-chirurgisches Verfahren, welches den transvaginalen Ultraschall beinhaltet,eine geführte Injektion, die unter Narkose durchgeführt wird. Diese Vorgehensweise ist identisch mit der Eizellsammlung bei der In Vitro-Fertilisation. Nach unserer Erfahrung ist unser Ansatz weniger invasiv und sicherer. Wir haben in den letzten 25 Jahren Tausende von IVF mit Eizellrückgewinnung und extrem niedriger Komplikationsrate durchgeführt.

Was sind die möglichen Risiken und was sind die Vorteile des Verfahrens?

Der Vorteil dieses Verfahrens ist die Möglichkeit, bei der Frau eine Schwangerschaft mit ihren eigenen Eizellen zu erlangen, eine Tatsache, die vor diesem speziellen Verfahren nicht möglich war. Da es sich um eine innovative medizinische Behandlung handelt, muss bemerkt werden, dass es keine Garantie gibt-weder ausdrücklich noch stillschweigend-eine Schwangerschaft zu erreichen,sei es auf natürliche Weise oder als Folge irgendwelcher späteren Verfahren. Die Risiken dieser Verfahren sind minimal,und sind die gleichen wie in der Prozedur der Eizellsammlung, die Teil der IVF ist.
Mögliche Nebenwirkungen sind Schmerzen nach dem Eingriff, die in der Regel in 1-2 Stunden mit Medikamenten nachlassen.
Diese Komplikationen sind selten.

Welche Patienten sind Kandidaten für dieses Verfahren?

Jede gesunde Frau, die zu einer oder mehrerer der folgenden vier Kategorien von Patientinnen gehört:

  1. Frauen im Alter von unter 50 Jahren in der Menopause oder in prämenopausalem Stadium.
  2. Frauen im Alter von über 35 mit verminderter Fruchtbarkeit, geringen Reserven von Eizellen und niedrigem Hormonspiegel (Anti-Müller-AMH).
  3. Frauen unter 35 Jahren mit geringen Reserven von Eizellen und niedrigem Hormonspiegel (AMH)
  4. Frauen mit vorzeitiger Ovarialinsuffizienz (POF).

Wie geht der ovarielle Regenerationsprozess vonstatten?

Bei Frauen, die keine Periode haben, kann der Prozess zu jedem Zeitpunkt durchgeführt werden.Bei den Frauen, die eine normale oder unregelmässige Periode haben, zieht man es vor, die Prozedur zu Beginn des Zyklus, noch bevor der Follikel herangereift ist, zu beginnen.

Die Ergebnisse, ob die Regenerationsbehandlung erfolgreich verlaeuft, überwacht man durch Beobachtung der Hormone (FSH, LH, Östradiol und AMH) monatlich bei Frauen ohne Menstruation und während der Zeit, in der Frauen menstruieren, für einen Zeitraum von 6 Monaten. Wenn der Pegel des AMH steigt, während FSH, LH und Östradiol kleiner werden, gibt es objektive Anzeichen, welche die Regeneration der Ovarien beweisen. Selbst wenn die Regeneration beobachtet wird, muss die Schwangerschaft nicht unbedingt auftreten, da andere Faktoren vorhanden sein können, die die natürliche Empfängnis beeinflussen könnten.

“Forscher müssen noch mehr Arbeit leisten, um sicher zu stellen, dass die erhaltenen Eizellen in Ordnung sind, sagt Adam Balen vom britischen Fruchtbarkeits-Unternehmen.
Auch gibt es die Möglichkeit, das gleiche Präparat in die Gebärmutterhöhle einzuspritzen, so dass dem Endometrium zur Verdickung verholfen wird und auch zur Unterstützung der Einnistung von Embryonen in Fällen fehlgeschlagener IVF Bemühungen oder bei wiederholten Fehlgeburten. Sicher braucht es noch mehr Versuche und Studien bei noch mehr Frauen, die die Leistungsfähigkeit dieser Methode bestätigen.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Name (erforderlich)

Ihre E-Mail (erforderlich):

Telefon

Land

Ihre Nachricht

Setzen Sie den Code unten ein:
captcha


Copyright © 2017 All Rights Reserved. Powered by OpenIT