Dr. Fraidakis Lebenslauf

Home
  ›  
Über das Kreta Fruchtbarkeitszentrum
  ›  
Dr. Fraidakis Lebenslauf
You are here:

Dr. Fraidakis Lebenslauf

Matthaeus Fraidakis MD, Ph. D.

Wohnort: Heraklion

STUDIEN

Dr. Fraidakis beendete sein Studium an der Medizinischen und Chirurgischen Fakultät der Universitaet Rom “La Sapienza” im Jahr 1983. Im Jahr 1984 wurde er in der Klinik für Chirurgie 401 GSNA ausgebildet. Er spezialisierte sich in der Geburtshilfe – Gynäkologie Klinik an der Universität London (Royal London Hospital), wo er sich in den Grundlagen Assistierter Reproduktion, Endoskopischer Chirurgie, Kolposkopie und Laser unter der Leitung von Professor J.G. Grudzinskas, einem der Vorreiter und weltweit anerkannten Arzt der Assistierten Reproduktion spezialisierte.

Im Jahr 1990 schloss er sein Fachgebiet in B Geburtshilfe und Gynäkologie der Universität Athen im Aretaeio Hospital (Direktor Professor Zourlas PA) ab, wo er zum Doktor der Medizinischen Fakultät an der Universität von

Athen mit der Auszeichnung EXZELLENT ernannt wurde. Titel der Doktorarbeit: “Studium des Plasma-Fibronektin Spiegels im mütterlichen Fruchtwasser und der Nabelschnur in physiologischen und pathologischen Schwangerschaften.”

Danach arbeitete er in der Abteilung für Medizinisch Unterstützte Fortpflanzung (BRIDGE) im London Bridge Hospital und war gleichzeitig Innerer Assistent und Forscher in der Akademischen Abteilung fuer Obstetrik – Gynäkologie und Reproduktionsphysiologie, Universität London, geleitet von Professor J. G. Grudzinskas.

1992 wurde er zum Gastdozenten der Akademischen Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie, Universität von London (Royal London Hospital) ernannt mit Gegenstand der Medizinisch Unterstützten Fortpflanzung und Endoskopischen Chirurgie.

Seit 1992 und bis heute ist er der wissenschaftlich verantwortliche Leiter der Medizinisch Unterstützten Fortpflanzung im “Kreta Fruchtbarkeitszentrum” in Heraklion und hat das Privileg, erfolgreich qualitativ hochwertige Dienstleistungen im Bereich der Assistierten Reproduktion anzubieten,und dabei immer den Weg der Verantwortung und Konsequenz beizubehalten.

Aufgrund der im Kreta Fruchtbarkeitszentrum verwendeten innovativen Technologie, die ständig aktualisiert wird, gibt es hohe Erfolgsraten in der Therapie, die immer auf die Bedürfnisse der einzelnen Frau oder des Paares basiert. Dr. Fraidakis genießt internationale Anerkennung, was zur Konsequenz hat, dass Paare aus verschiedenen fremden Ländern wie den USA, Kanada, Australien, England, Italien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Dänemark, den afrikanischen Ländern, der Türkei usw. das Kreta Fruchtbarkeitszentrum aufsuchen, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.


TEILNAHME IN VERBÄNDEN

  • Mitglied der Gesellschaft Für Menschliche Reproduktion und Embryologie (ESHRE).
  • Mitglied der American Society For Reproductive Medicine (ASRM).
  • Mitglied der Europäischen Gesellschaft Für Gynäkologische Endoskopie (ESGE).
  • Mitglied derGesellschaft Für Fruchtbarkeit und Unfruchtbarkeit.
  • Mitglied der Gesellschaft Für Gynäkologische Endoskopie.
  • Mitglied der Gesellschaft Für Perinatal Medizin.
  • Mitglied der Geburtshilfe und Gynäkologie Gesellschaft usw.

Er hat eine Reihe von Forschungen in anerkannten griechischen und internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht. Zudem beteiligt er sich mit Bekanntmachungen an internationalen und griechischen Konferenzen. Er wird regelmäßig als Gastdozent zu wissenschaftlichen griechischen und internationalen Konferenzen und Seminaren eingeladen.


WERKE

Auf dem Gebiet der Forschung hat er wertvolle Arbeit zu fortschrittlichen Methoden der täglichen klinischen Praxis geschaffen.

Seine Forschungsaktivitaeten basieren auf seiner großen klinischen Erfahrung. Auch die Verarbeitung seiner statistischen Daten im Kreta Fruchtbarkeitszentrum und ihr Vergleich mit entsprechenden internationalen, hat zur Schaffung von Studien geführt, von denen einige veröffentlicht wurden, während sich andere im Prozess der Veröffentlichung befinden und andere wiederum in verschiedenen Stufen der Verarbeitung oder Vollendung.

Auf dem Gebiet der Publikationen sowie der Kommunikationsbranche hat er Originalstudien in renommierten internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften und griechischen Konferenzen veröffentlicht. Diese Studien unterscheiden sich in ihrem wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der pharmazeutischen Protokolle und verhindern, dass schwere Komplikationen wie Überstimulation der Ovarien in der IVF geschehen.

Die Gesamtheit der Menge seines Wissen und seiner Erfahrung zeigt sich täglich in der Beratung von Paaren mit Fruchtbarkeitsproblemen und daraus resultierend, die Probleme zu lösen bis hin zur Geburt von gesunden Kindern. Seine Forschung und sein klinisches Werk erweitern sich in der Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen und Universitäten in klinischen Forschungs-Protokollen. Die Zusammenarbeit mit der Universität von Aarhus, Dänemark, konkret mit Prof. Claus Yding Andersen, der z.Zt. als führend in Europa gilt, hat für Frauen mit Neoplasie Ergebnisse von enormer Bedeutung hervorgebracht.

Das Kreta Fruchtbarkeitszentrum ist das erste Zentrum, das die Methode des Einfrierens von Ovargewebe bei Frauen mit Krebs implementiert. Die Verwirklichung dieses Verfahrens bedeutet nicht nur das Einfrieren von Eierstockgewebe, sondern auch nachdem das Gewebe aufgetaut ist, funktioniert es und kann Eier produzieren. Zu diesem Verfahren hat bereits eine große Anzahl von Frauen mit Neoplasie zurückgegriffen und genießt die Freude an der Mutterschaft.

Dr. Fraidakis behält die wissenschaftliche und klinische Zusammenarbeit mit dem das Thema der Unfruchtbarkeit betreffenden Professor J.G. Grudzinskas bei, um neue Protokolle und Methoden zu erstellen und auch komplexe und unerklärliche Fälle von Assistierter Reproduktion zu bewältigen. Gleichzeitig beteiligt er sich an der Gruppe, deren Ziel die ovarielle Verjüngung ist, etwas, das Tausende von Frauen mit hohen FSH und in reichlichen Fällen sogar mit Amenorrhoe betrifft.

Er arbeitet mit der Biologischen Fakultät der Universität von Kreta und FORTH zusammen, die das Ziel verfolgt, Labortechniken für die frühe und genaue Beurteilung der Qualität der Embryonen vor dem Embryotransfer zu perfektionieren.

Schon im Kreta Fruchtbarkeitszentrum werden Techniken dieser Art angewendet, mit dem Ergebnis, die Erfolgsrate der Schwangerschaften zu erhöhen. Auch die Reproduktions-Abteilung Versys Clinics – Humanes Reproduktions Institut unter Leitung von MD, MA Attila Vereczkey, Präsident der ungarischen Firma menschlicher Reproduktion, vertraut der Erfahrung von Dr. Fraidakis in Fällen der Präimplantationskontrolle bei seltenen genetischen und geschlechtsspezifischen Krankheiten.

VERGLEICH KLINISCHEN ERGEBNISSES EMBRYOTRANSFER 4 bis 5 D NACH EMBRYONALER BIOPSIE IN DER 3.D FÜR PRÄIMPLANTATIONSDIAGNOSTIK PGD

A.Anyfantaki1, E. Athanassakis Ph.D2, F.Sachinidi M.Sc 3, M. Fraidakis MD, PhD1, X. BiIly B. Sc3, P. Tsakoumi1, E. Koukaki1
2. PAN HELLENISCHER KONGRESS KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG, 19-21 November 2015, Athen, Griechenland

DRITTE HARMONISCHE GENERATION IN PRÄIMPLANTATION EMBRYONEN

KONGRESS DES 14. INTERNATIONALEN SYMPOSIUMS FÜR IMMUNOLOGIE DER REPRODUKTION, Boston Park Plaza, Hotel, Boston, MA. 28. MAI-1. JUNI 2013

ADMINISTRATION VON DHEA AUGMENTATION. PROGESTERON PRODUKTION BEI FRAUEN MIT GERINGEN OVARIELLEN RESERVEN, DIE MIT KRYOKONSERVIERTEM OVARIELLEN GEWEBE TRANSPLANTIERT WURDEN.

Strauss S, Greve T, Ernst E, Fraidakis M, Grudzinskas JG, Andersen CY.
J Assist Reprod. Genet. 2014, 31 (6): 645-9 (2014)

ANTEIL DER SCHWANGERSCHAFTEN BEI EMPFÄNGERN VON OVA DIE ANZAHL DER BLASTOMERE BETREFFEND

Anifantaki A., Magarakis L., Gasparis P., Paximadaki K., Makrigiannakis A., Fraidakis M.
5. MSRM JAHRESVERSAMMLUNG, 27-29 April 2007, HERAKLION, KRETA, GRIECHENLAND

DIE WIRKUNG DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN BERUFE AUF DIE QUALITÄT DES SPERMAS BEI PAAREN MIT VERMINDERTER FRUCHTBARKEIT

Anifantaki A., Magarakis G., Gasparis P., Tsakoumi P., Fraidakis M.
5. MSRM JAHRESVERSAMMLUNG, April 27-29 Jahr 2007, HERAKLION, KRETA, GRIECHENLAND

STUDIE DES AUSDRUCKS VON INTEGRIN avβ3 WÄHREND DER EMBRYONALENTWICKLUNG

Anifantaki A., Magarakis L., Rolaki A., Koumantakis E., Fraidakis M., Makrigiannakis A.
5. MSRM JAHRES VERSAMMLUNG, 27-29 April 2007, HERAKLION, KRETA, GRIECHENLAND

STATISTISCHE UNTERSUCHUNG DER FRUCHTBARKEIT, QUALITÄT VON FÖTEN UND SCHWANGERSCHAFT UNTER VERWENDUNG VON FRISCHEN ODER GEFRORENEN SAMENZELLEN NACH TESTIKULÄRER BIOPSIE BEI PATIENTEN MIT OBSTRUKTIVER AZOOSPERMIE

Anifantaki A. , Magaraki A. , Koukaki I. , Fraidakis M.
5. MSRM JAHRES VERSAMMLUNG, 27-29 April 2007, HERAKLION, KRETA, GRIECHENLAND

SCHWANGERSCHAFTSRATE DER EMPFÄNGERINNEN VON EIZELLEN IM VERHÄLTNIS ZUR MAXIMALEN ANZAHL VON BLASTOMEREN

Anifantaki A., A. Magaraki, A., Fraidaki M., Gasparis P., Magarakis C.
1. INTER-UNIVERSITÄRE INTER-KLINISCHE KONFERENZ GEBURTSHILFE UND GYNÄKOLOGIE, 9-11 September 2005, Hersonissos Heraklion

10 JAHRE ERFAHRUNG IN KÜNSTLICHER BEFRUCHTUNG AUF KRETA

A.Anyfantaki, M. Fraidaki – P. Gasparis – E.Magarakis- K. Paximadakis – P. A.Tsakoumis – E. Koukakis
11. PAN KRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS, 1-3 November 2002, Chania

VARIKOZELE & UNFRUCHTBARKEIT

M. Fraidaki, P. Gasparis, E.Magarakis, A.Anyfantaki, A. Zouraraki
7. PAN HELLENISCHER KONGRESS GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE, 14-17 Mai 1997 Heraklion

ERFAHRUNG IN DER METHODE DER MIKROCHIRURGISCHEN BEFRUCHTUNG AUF KRETA

A .Anyfantaki, M. Fraidaki, P. Gasparis, E. Magarakis
PAN KRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS 1998

STATISTISCHER VERSUCH VON STUDIE UND ZUORDNUNG DES MÄNNLICHEN FAKTORS IN FÄLLEN

A.Anyfantaki, M. Fraidaki, P. Gasparis, E.Magarakis, I. Kalergis
8. PAN KRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS 1997

4 JAHRE ERFAHRUNG IN DER AUSFÜHRUNG DER KÜNSTLICHEN BEFRUCHTUNG AUF KRETA

A.Anyfantaki, P. Gasparis, E.Magarakis, M. Fraidaki, K. Paximadakis,
7. PAN HELLENISCHER KONGRESS GEBURTSHILFE UND GYNÄKOLOGIE, 14-17 Mai 1997, Heraklion Kreta

EIZELLSPENDE UND GEBRAUCH VON LEIH-GEBÄRMUTTER IN DER KÜNSTLICHEN BEFRUCHTUNG

A.Anyfantaki, M. Fraidaki, P. Gasparis, E.Magarakis,
8. PANKRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS, 24-27 Oktober 1996

EIZELLSPENDE UND DER GEBRAUCH EINER GELIEHENEN GEBÄRMUTTER IN DER KüNSTLICHEN BEFRUCHTUNG

Anifantaki, M. Fraidakis, P. Gasparis, E. Magarakis
8. PANKRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS, 24-28 Oktober 1996

VERGLEICHSSTUDIE DER WIRKSAMKEIT DER MEDIKATION BEI MÄNNERN MIT GERINGEM SPERMA

M. Fraidakis, E.Magarakis, P. Gasparis, A.Anyfantaki

BEEINFLUSST FETTLEIBIGKEIT DAS ERGEBNIS IM TRANSPORT IVF UND EIZELL SPENDE?

Fraidakis M., Gasparis P., Mehta J. G., Magarakis E., Anifantaki A., Spanelli E., Koulaki D.,
15. WELTKONGRESS FRUCHTBARKEIT UND UNFRUCHTBARKEIT, 17-22 September, Montpellier, Frankreich

ERFAHRUNG KÜNSTLICHER BEFRUCHTUNG DURCH ÜBERTRAGUNG VON EIZELLEN (TRANSPORT. IVF)

M. Fraidaki, P. Gasparis, E.Magarakis, A.Anyfantaki, J. Metha
6. PAN HELLENISCHER KONGRESS GYNÄKOLOGIE UND GEBURTSHILFE, 23-26.Novembe 1994, Athen

OVARIALSYNDROM BEI ÜBERSTIMMULIERUNG IN DER KÜNSTLICHEN BEFRUCHTUNG UND SEINE BEHANDLUNG

M. Fraidakis, P. Gasparis, E.Magarakis, A.Anyfantaki, J. Metha
6. PAN HELLENISCHER KONGRESS GEBURTSHILFE UND GYNÄKOLOGIE, 23-26 November 1994, Athen

IUI INTRAUTERINE INSEMINATION

M. Fraidakis, P. Gasparis, E.Magarakis, A.Anyfantaki, D. Kulaken,
7. PAN KRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS, 18-20 November 1994

ERFAHRUNG KÜNSTLICHER BEFRUCHTUNG DURCH ÜBERTRAGUNG VON EIZELLEN (TRANSPORT. IVF)

M. Fraidakis, P. Gasparis, E.Magarakis, A.Anyfantaki, J. Metha
7. PAN KRETISCHER MEDIZINISCHER KONGRESS, 18-20 November 1994

534. TRANSPORT IVF: EIN NEUES KONZEPT -1 JAHR ERFAHRUNG

Fraidakis M., 1,2METHA J. G., Gasparis P., Magarakis E., Anifantaki A. und 2Grudzinskas J.G
ABSTRAKT DER 10. JAHRESTAGUNG DER ESHRE, Brüssel, 1994

EINE NEUE ERFAHRUNG IM IVF TRANSPORT

Fraidakis M.1, METHA J.2, Gasparis S.1, Karkavitsas E.3, Magarakis E.1, Anifantaki A., APOSTOLAKI M1 und 2Grudzinskas J.G
ABSTRAKT DER 10. Jahrestagung DER ESHRE

IMPLANTATION UND SCHWANGERSCHAFT BEIM MENSCHEN

A.Barnea, J. Check, J. G. Grudzinskas, M. Fraidakis, T. Maruo.
Parthenon Press, 1993.

KAPITEL 1: SEITE 1-9 SEKRETIONSPROTEINE DES MENSCHLICHEN EILEITERS

S. D. Maguiness, O. Djahannbakhch, Kl. Shrinanker, M.Fraidakis, J. G. Grudzinskas

PLASMA UND AMNIONFLÜSSIGKEIT KONZENTRATION VON FIBRONEKTIN WÄHREND NORMALER SCHWANGERSCHAFT UND SCHWANGERSCHAFT BEI DIABETIS

M.Fraidakis, Th. Mantzavinos, A. Dalamanga, A. Gargaropoulos, P.A.Zourlas,
Clin. Exp. Obst.Gyn. 19p. 98-102, 1992.

RÄSENZ VON GARDERELLA VAGINALIS UND BACTEROIDES MELANOGENICUS BEI PATIENTEN DER GYNÄKOLOGISCHEN PRAXIS

D. Botsis, M. Fraidaki, A. Gargaropoulos, Ch.Chrelia, S. Baka, P.A.Zourlas.
Greek Geburtshilfe – Gynäkologie 4.1, 1991.

PLASMA UND AMNIONFLÜSSIGKEIT KONZENTRATION VON FIBRONEKTIN BEI NORMALER SCHWANGERSCHAFT UND IM SPÄTSTADIUM DER SCHWANGERSCHAFT

M.Fraidakis, A. Dalamanga, Th.Mantzavinos, A.Gargaropoulos, P.A.Zourlas,
18 Clin.Exp.Obst.Gyn, S. 247-250, 1991.

EKTOPISCHES BECKEN Milz

M.Fraidakis, Z Contogeorgis, K.Sarlas, A.Kondi-Pafitis, D.Mpotsis, P.A.Zourlas.
Materia Medica Creta 19 (2). 186-188, 1991.

DYSERYTHROPISCHE ANÄMIE UND SCHWANGERSCHAFT

K.Sarla, Z.Kontogeorgi, M.Fraidakis, P.A.Zourlas.
Materia Medica Creta 18 (4) 283-385, 1990.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Name (erforderlich)

Ihre E-Mail (erforderlich):

Telefon

Land

Ihre Nachricht

Setzen Sie den Code unten ein:
captcha


Copyright © 2016 All Rights Reserved. Powered by Open It