Intrauterine Insemination (IUI)

Home
  ›  
Fruchtbarkeitstherapien
  ›  
Intrauterine Insemination (IUI)
You are here:

Intrauterine Insemination (IUI)

Intrauterine Insemination (auch künstliche Insemination gennant) ist das Verfahren zur Vorbereitung des Spermas, damit es in hoch konzentrierten Mengen vorhanden ist. Das Aktive und bewegliche Sperma wird direkt durch die Zervix in die Gebärmutter plaziert.

IUI kann bei der Frau mit oder ohne Einnahme von Fruchtbarkeits Medikamenten angewendet werden. IUI hat ungefähr 2 Mal höhere Schwangerschaftsraten im Gegensatz zum normalen Geschlechtsverkehr. Bei unfruchtbaren Patienten wird IUI als ein low-tech, kostengünstiger Ansatz durchgeführt, um die Fruchtbarkeit zu verbessern. Vor der IUI Therapie muss die Frau mindestens einen ihrer Eileiter mit der Hystero-Salpingografie untersucht und dokumentiert haben.

Es gibt einige Techniken, die das Sperma für die IUI vorbereiten. Alle beinhalten die Trennung von Sperma und Samenflüssigkeit. Es ist nicht möglich, Samen direkt in die Gebärmutter zu plazieren, weil die Flüssigkeit Chemikalien beinhaltet, die extrem schmerzhafte Gerbärmutterkontraktionen verursachen.

Bewegliches Sperma wird vom toten Sperma und anderen Zellen mithilfe einer dickflüssigen Lösung getrennt. Der Partner wird ein paar Stunden vor der IUI gebeten, eine Probe mitzubringen oder zu produzieren.

Es dauert ungefähr 2 Stunden, das Sperma vorzubereiten. Danach wird das Sperma mithilfe eines dünnen flexiblen Katheters durch die Zervix in die Gebärmutter transportiert. Das dauert circa 5-10 Minuten. Die Patientin könnte leichte Krämpfe währed des Verfahrens spüren, jedoch sollte dieses Symptom schnell verschwinden. Nach der Beendigung des Verfahrens kann die Frau aufstehen und nach nur weniger Zeit wieder ihre Tätigkeiten aufnehmen. Das Risiko einer Infektion ist klein (<1%). Wir fordern, dass alle Frauen jedes Alters, die an der IUI Therapie interessiert sind, vorerst einen Bluttest der Eierstöcke (Tag 3 FSH und Östradiol Mengen) machen. Außerdem – wie auch zuvor gesagt- sollte mindestens einer ihrer Eileiter mit der Hystero-Salpingografie untersucht und dokumentiert werden.

Jede Samenprobe, die vom männlichen Partner bei der IUI verwendet werden soll, muss vorher nach Infektionskrankheiten überprüft werden. Falls eine Frau eine Spermaspende von einer Spermabank bekommt, fordern wir, dass ein Test nach Infektionskrankheiten vor der Insemination durchgeführt wird. In unserer Abteilung benutzen wir Sperma von der berühmten Cryos Sperma Bank, in Dänemark.

Diese spezifischen Tests untersuchen wir nach HIV, HTLV I, RPR (ein Test für Syphilis), Hepatitis B Oberflächen Antigen und Hepatitis C Antikörper. Diese Tests werden gefordert und müssen komplett mit den Ergebnissen in unserem Büro sein, bevor die IUI beginnt. Es gibt keine Ausnahmen zu dieser Regel.

Abhängig von dem benutzten Blut Labor oder dem Arzt, der die Tests durchführt, könnte es 7 Tage dauern, bis die Ergebnisse in unserem Büro ankommen.

Kontaktieren Sie uns

Ihr Name (erforderlich)

Ihre E-Mail (erforderlich):

Telefon

Land

Ihre Nachricht

Setzen Sie den Code unten ein:
captcha


Copyright © 2017 All Rights Reserved. Powered by OpenIT